• Pensionskonto Logo

    Wir berichten hier seit 2003 über das Pensionskonto. Grund: man kann sich zukünftig seine Pension einfach ausrechnen.

    Mehr dazu  News  Meinungen

  • Direkt zum Rechner

    Pensionsrechner

    Hier können Sie die Entwicklung Ihres Pensionskontos und Ihre künftige Pension berechnen.

    Zum Rechner

  • App_Store_Badge    Get it on Google Play

    Die App Pensionskonto

    Alle Rechner für IOS oder Android

    facebook pensionskonto
    twitter pensionskonto Tweets

Bewertung: 0 / 5
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Investition in eine Eigentumswohnung oder sonstige Immobilie ist seit jeher eine überaus vernünftige Sache, die schon lange nicht nur den Kapitalstärksten vorbehalten ist. Die jüngste Vergangenheit hat uns wieder einmal gelehrt, dass diejenigen, die ihr Geld in hochriskante Anlagen des Finanzmarktes stecken, mit hohen Verlusten rechnen müssen.

Wer sehr viel oder gar alles verloren hat, diskutiert nicht mehr über Vernunft oder Unvernunft der Geldanlage in greifbare Immobilien. In Werte, die man im wahrsten Sinne des Wortes be-sitzen und die einem unter normalen Umständen auch keiner mehr wegnehmen kann. Die Anlage – oder Vorsorgewohnung wird besonders durch die aktuelle Finanzkrise zum absoluten „Winner“ auf allen Linien, der in den nächsten Jahren einen noch markanteren Höhenflug als schon gehabt erleben wird.

Vor- und Nachteile

Welche Vor- und Nachteile der Vorsorgewohnung müssen bei der Suche nach dem richtigen Investment abgewogen werden. Hier finden Sie einen Überblick der wichtigsten Eigenschaften dieser speziellen Anlageform:

Die Vorteile

  • Grundbücherliche Sicherstellung – Eigentumsrecht an einer „definierten“ Immobilie. Bei Anteilseigentum nicht festgelegt.
  • Alleiniges Verfügungs- und Nutzungsrecht über die Immobilie
  • Marktgerechte, optimale Mieteinnahmen, da freie Mietzinsbildung (Neubau!)
  • Konservative, sichere Kapitalanlage ohne Risiko eines Totalverlustes wie zB bei Aktien/Aktienfonds
  • Hohe mittel- und langfristige Wertsteigerung besonders in innerstädtischen Lagen und Cottagelagen
  • Steuerliche Vorteile (Vorsteuerabzug, Abschreibung Investitionen etc.)
  • Schaffung von Werten, von denen noch mehrere Generationen profitieren
  • Gesichertes Zusatzeinkommen ohne „Ablaufdatum“

Die Nachteile

  • Grundsätzlich weitestgehend niedrigere Renditeerwartungen als risikoreiche Geldanlagen. In den ersten Jahren möglicherweise keine Abdeckung der tatsächlichen Finanzierungskosten durch die Mieteinnahmen.
  • Überwiegend keine kurzfristige Spekulationsmöglichkeit
  • Temporäres Mietausfallsrisiko bei zu hohen Mietpreisen in vergleichbar schlechter Lage oder „unpassender“ Größe der Immobilie

Die Wahl der richtigen Vorsorgewohnung

Wichtig ist bei der Wahl der Vorsorgewohnung immer die Lage. Die besten Standorte werden natürlich immer Lagen im oder in der Nähe des Stadtzentrums sein.
Bei Wohnungen, die hauptsächlich zur Vermietung vorgesehen sind ist der entscheidende Faktor immer die dem Bedarf angepasste, optimal gewählte Größe, eine gute Infrastruktur und öffentliche Verkehrsanbindung.
Bevorzug gehandelt werden daher alle Standorte in U-Bahn oder Schnellbahnnähe, Lagen in der Nähe von frequentierten Einkaufsstraßen und Gegenden mit optimalem Preis-/Leistungsverhältnis, die nicht unbedingt so genannte „Wohnbestlagen“ sein müssen.


Auch Wohnungen in den teuersten Zentrums- und Cottagelagen werden als Anlageobjekte geschätzt.
Diese Wohnungen zählen zu den ganz begrenzt vorhandenen Immobilien (teils „Raritäten“) und sind aufgrund der wesentlich höheren Wertsteigerung - auch trotz der durch die hohen Anschaffungskosten erst langfristig erwähnenswerten Renditen - ganz unbestritten absolut empfehlenswerte Anlageobjekte.

Fazit: Wer den „Kick“ braucht und sein Kapital als „Spielgeld“ mit hohen Gewinn– und dementsprechenden Verlustmöglichkeiten sehen möchte, der stecke es weiterhin alle möglichen Finanzanlagen. Wer allerdings sichere Werte für sich auch die nachfolgenden Generationen schaffen und auch behalten möchte, der investiere bitte in eine oder mehrere Vorsorgewohnungen!

Interessante Alternative Vorsorgewohnungen

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der Erwerb einer Vorsorgewohnung grundsätzlich keine ernst zu nehmenden Nachteile mit sich bringt. Die oben aufgezählten „Schwachpunkte“ werden allein durch einen einzigen für Jedermann nachvollziehbaren Vorteil, nämlich dem der Unmöglichkeit eines erheblichen oder gar gänzlichen Kapitalverlustes aufgehoben.

Die Eigentumswohnung bzw. jede grundbücherlich sichergestellte Immobilie war und ist die einzige 100% seriöse, wertbeständige und langfristig gewinnbringende Geldanlage.

Hochspekulative Kapitalanlagen wie beispielsweise Aktien oder Aktienfonds können zwar kurzfristig wesentlich höhere Gewinne erzielen, nur besteht das latente Risiko, dass „der Schuss nach hinten losgeht“ und genauso hohe Verluste in Kauf genommen werden müssen. Ein fiktiver Wertverfall am Immobilienmarkt würde zum ersten niemals dermaßen hohe Verluste zulassen und zum zweiten würde bereits nach wenigen Jahren zumindest der ursprüngliche Wert der Immobilie wieder hergestellt sein. Dies ist bei risikoreichen Geldanlagen zum Teil leider nicht der Fall. Hier gibt es absolut keine seriöse Garantie, mittel- und langfristig keinen Kapitalverlust erleiden zu können.

Quelle : Immonet.at